„Die Taten, die im Namen Gottes durchgeführt werden, sagen nichts über Allah bzw. Gott aus, sondern eher über diejenigen, die diese Taten vollbringen.“

Zekirija Sejdini

Beiträge

Dazu gehört, Frauen Hand zu geben

Religionsprofessor Zekirija Sejdini vertritt einen europäisch-liberalen Islam. Vorarlberger
Nachrichten hat ihn zum Interview gebeten. Mit ihm sprach Klaus Hämmerle.

Experte: Radikalisierung nicht primär religiös motiviert

Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen, Terroranschläge – all das wird in Europa gern mit dem Islam in Verbindung gebracht. Doch hat es wirklich etwas mit Religion zu tun?

Der Islam: Eine Möglichkeit, Mensch zu sein

Verträgt sich der Islam mit westlichen Werten? Der in Innsbruck lehrende Religionspädagoge Zekirija Sejdini entwickelt aus dem Koran Zugänge, wie die scheinbare Unvereinbarkeit überwunden werden kann.

Gemeinsam gegen den Terror

Europa wird dem Islam entscheidende Impulse geben, nicht Saudi-Arabien, sagt
Univ.-Prof. Zekirija Sejdini

Wir sind keine Götter

Plädoyer für eine sachliche Diskussion über die Erscheinungsformen des politischen Islams.

Religion ist nicht durch Ethikunterricht ersetzbar

Was kann der Religionsunterricht im Spannungsfeld zwischen Religion und Staat leisten? Dazu nimmt Zekirija Sejdini, Universitätsprofessor für islamische Religionspädagogik an der Universität Innsbruck, im Interview Stellung.

Neue Publikationen

Interreligiöse Bildungsprozesse

Dieser Band gibt Einblick in prozessorientierte, forschungsgeleitete interreligiöse Lehrentwicklung am Beispiel islamischer und christlicher religionsdidaktischer und schulpraktischer Lehrveranstaltungen: Islamische und katholische ReligionspädagogInnen entwickeln und evaluieren interreligiöse hochschuldidaktische Lehr- und Lernprozesse.

Mensch werden

Eine authentische interreligiöse Kooperation in Forschung und Lehre beginnt bei intra- und interreligiösen Selbstvergewisserungsprozessen. Hier setzt dieses Band an und stellt erarbeitete Zugänge und Haltungen dar, die kompetentes Planen, Leiten und Evaluieren von Bildungsprozessen in pluralen und heterogenen Feldern unterstützen.

Islamische Theologie und Religionspädagogik in Bewegung

In diesem Band wird der Frage nachgegangen, welche Merkmale eine gegenwartsbezogene islamische Theologie und Religionspädagogik im deutschen und im europäischen Kontext aufweisen muss, um sowohl den Bedürfnissen der in einem säkularen Umfeld lebenden europäischen Muslim_innen gerecht zu werden, als auch zur Profilierung der islamischen Theologie und Religionspädagogik im europäischen Kontext beitragen zu können?

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zekirija Sejdini

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.